Bettina Fahrenbach 47 - Liebesroman - Wenn die Leidenschaft Erwacht ...

von: Michaela Dornberg

Martin Kelter Verlag, 2017

ISBN: 9783740919382 , 64 Seiten

Format: ePUB

Kopierschutz: Wasserzeichen

Mac OSX,Windows PC für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones

Preis: 1,99 EUR

eBook anfordern eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Bettina Fahrenbach 47 - Liebesroman - Wenn die Leidenschaft Erwacht ...


 

Als der alte Fahrenbach, der eine zunächst kleine Firma im Weinanbau und -vertrieb errichtet und im Laufe der Jahre zu einem bedeutenden Familienunternehmen erweitert hat, das Zeitliche segnet, hinterlässt er ein ziemlich seltsames Testament. Drei seiner Kinder scheinen Grund zur Freude zu haben, Frieder als neuer Firmenchef, Jörg als Schlossherr und Grit als Villenbesitzerin.

Michaela Dornberg ist eine schriftstellerische Spezialistin für Romanserien, die sie wie kaum eine andere zu entwickeln versteht. Ihr vielfältiges Spektrum reicht von der Geschichte der Bettina Fahrenbach über die junge Gräfin Alexandra, zahlreiche Veröffentlichungen in sämtlichen Romangenres von der Familiengeschichte bis hin zum Romantic Thriller in 'Gaslicht' und 'Irrlicht'. Im laufenden Jahr hat sie mit 'Ein Fall für Gräfin Leonie' markante Zeichen gesetzt und arbeitet jetzt an der Weiterentwicklung des Evergreens 'Im Sonnenwinkel'. Es hat mir die Sprache verschlagen ... Es hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen ... Es hat mich atemlos gemacht ... Redewendungen, nichts als Redewendungen, die sich beliebig fortsetzen ließen, doch auf Bettina trafen sie in diesem Augenblick allesamt zu. Dieses lässig dahergesagte 'Hallo, meine Schöne' hatte all das in ihr ausgelöst. 'Hallo, meine Schöne ...' Kein anderer als Jan sagte so etwas zu ihr, und kein anderer als Jan sprach es in diesem unvergleichlichem Tonfall aus. Sie konnte es nicht glauben. Jan sagte es mit einer Lässigkeit, als sei er gerade von einem Spaziergang am See zurückgekommen. Bettina setzte sich, sie merkte, wie ihre Hand, die den Hörer hielt, zitterte.