'Wie legitimiert Robespierre Gewalt als Mittel zur Durchsetzung der revolutionären Ziele?' Unterrichtseinheit zur Französischen Revolution

von: Andreas Bonß

GRIN Verlag , 2018

ISBN: 9783668730083 , 18 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: frei

Mac OSX,Windows PC für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 12,99 EUR

eBook anfordern eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

'Wie legitimiert Robespierre Gewalt als Mittel zur Durchsetzung der revolutionären Ziele?' Unterrichtseinheit zur Französischen Revolution


 

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, Note: 2,0, Studienseminar für Gymnasien Wiesbaden, Veranstaltung: Examensstunde/Unterrichtspraktische Prüfung, Sprache: Deutsch, Abstract: Thema der Unterrichtsreihe: 'Die Französische Revolution - Realisierung von 'Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit' in Europa?' Thema der Unterrichtsstunde: 'Wie legitimiert Robespierre Gewalt als Mittel zur Durchsetzung der revolutionären Ziele?' Im Zentrum der Stunde steht die Frage, wie Maximilien de Robespierre, als Führer der Revolutionsregierung, den Einsatz von Gewalt als politisches Mittel zur Durchsetzung der revolutionären Ziele legitimiert. Innerhalb dieser Leitfrage geht es darum, zu beurteilen, ob eine solche Vorgehensweise aufgrund ihrer demokratischen Zielsetzung und der revolutionären Rahmenbedingungen zu rechtfertigen ist.